Referenz Herbert Heldt

Wie ein Gebäudetechnik-Großhändler seine Flottenkosten um 21 Prozent gesenkt hat

Seit 60 Jahren versorgt Herbert Heldt KG seine Kunden mit innovativen Technologien aus dem Bereich der Umwelt- und Gebäudetechnik. In 32 Außenlagern steht den Fachhandwerkspartnern alles zur Verfügung, was im Tagesgeschäft benötigt wird. Mit 35 Lkws und täglich zwei Touren werden die Bestellungen ausgeliefert. Damit die Bestellungen auch pünktlich geliefert werden, ist ein gutes Flottenmanagement ausschlaggebend. Um zukünftig noch effizienter zu arbeiten und ihren Kunden weiterhin verlässlich zur Seite zu stehen, hat Herbert Heldt KG den Wunsch gehabt, ihre Flottenperformance zu optimieren. 

Durch den Einsatz von ForkX konnte das Unternehmen ein hohes Einsparpotenzial generieren. Insgesamt wurden bereits 21 Prozent der Flottenkosten eingespart. 

Key Outcomes:

  • Schlankere Prozesse durch Effizienzsteigerung
  • Kostenersparnis von monatlich 21 Prozent
  • Ersatzteilpaket, basierend auf den Handlungsempfehlungen, sparen langfristig Zeit und Geld

Die Herausforderung: Prozesse sind zu komplexe Prozesse vereinfachen und Kosteneinsparungen innerhalb der Flotten aufdecken.

Herbert Heldt koordiniert tagtäglich komplexe Logistikabläufe, um seinen Kunden den bestmöglichen Service bieten zu können. Allerdings ist bisher viel Potenzial zu Effizienzsteigerung aufgrund von mangelnder Transparenz im Verborgenen geblieben. Daher benötigen sie mehr Transparenz bei ihren Flottenaktivitäten. Dabei soll zwar das ISM Online von Jungheinrich genutzt werden, aber keine umfangreiche Datenanalyse erfolgen.

Die Lösung: Die existierenden Daten aus Hersteller Lösungen wie Jungheinrichs ISM Online für ForkX freigeben und automatisch analysieren lassen.

ForkOn hat die ForkX Software in das bestehende System des Kunden integriert: Im nächsten Schritt wurden die bereits vorhandenen Daten in ForkX eingespeist und Rechnungsbelege hochgeladen. Dank der Zusammenfassung der Daten und Informationen an einem Ort konnte ForkX verlässlich Einsparungspotenziale erkennen, die dem Unternehmen 7 Prozent an Kosten, insbesondere im Bereich Schadensmanagement, eingespart hat.

Das Ergebnis: Effiziente Prozessoptimierung und Kosteneinsparung

Herbert Heldt hat mit der Nutzung von ForkX die Prozesse rund um den Betriebsablauf verbessert. Außerdem hat das ForkX-Feature Schadensmanagement zu einer erheblichen Zeitersparnis beigetragen, indem Routinevorgänge, wie das Anfordern eines Service-Technikers, innerhalb der ForkX Software automatisiert durchgeführt werden. Darüber hinaus hat das Unternehmen mit den Ersatzteilpaketen von ForkOn, die basierend auf den Auswertungen der Rechnungsbelege zusammengestellt worden sind, weitere 20 Prozent seiner Kosten senken können.

„Mit dem Feature Schadensmanagement haben wir nicht nur alle unsere Gewaltschäden im Blick, sondern sparen durch die automatisierte Techniker-Anforderung Ressourcen in Form von Zeit und Geld“.

Mario Esposito
Lagerleiter Herbert Heldt, GC-Gruppe

Jetzt Kontakt aufnehmen